Aktuelles aus der Stadt

Beim Wandern und Tourengehen bitte das Wild schonen!

Mit einem eindringlichen Appell an alle Outdoor-Sportler meldet sich der oö. Landesjagdverband zu Wort. Wildtiere vom Fasan über das Reh bis zur Gämse schalten bei Frost auf einen extremen Energiesparmodus um, sie drosseln Körpertemperatur und Herzschlag. Rotwild ist sogar zu einer temporären Kältestarre fähig.

Aus dieser durch Tourengeher oder Scheeschuhwanderer hochgeschreckt zu werden, kann für das Tier tödlich sein – weil der Kreislauf dann versagt oder weil plötzlich nicht vorhandene Nahrung gebraucht wird.

 

Bitte unbedingt beherzigen:

  • Hinweistafeln der Jäger akzeptieren!
  • Gekennzeichnete Ruhezonen und Schutzgebiete respektieren!
  • Markierte Wege und Routen nicht verlassen!
  • Wildfütterungen großräumig umgehen!
  • Wild nur aus großer Distanz beobachten und ihm keinesfalls folgen!
  • Eine Stunde vor Sonnenaufgang und eine Stunde nach Sonnenuntergang müssen der Wald und die Freiflächen darüber alleine dem Wild gehören – zum Fressen.
  • Abstand zu Baumgruppen am Waldrand halten! Dort verstecken sich Birkhühner und Schneehasen.
  • Hunde müssen an die Leine.

Foto©Landesjagdverband

Sperre Wanderweg zum Katzenstein

Sehr geehrte Damen und Herrn!

Aufgrund von Holzschlägerungsarbeiten muss der Wanderweg AV 410 bzw. intern 61 vom Laudachsee über den Schartenwinkel zum Katzenstein gesperrt werden. Je nach Witterung werden die notwenigen Arbeiten vom 11.1.2021 bis voraussichtlich 15.2.2021 dauern.

Wir ersuchen um Ihr Verständnis
Ihre Stadtgemeinde Gmunden